Bellacher Weiher

Ich bin nach wie vor aktiv in der kommunalen Politik als Gemeinderat von Bellach tätig, veröffentliche aber aktuell keine Beiträge zu politischen Themen auf meiner Homepage.

Als kleine Entschädigung ein Foto vom Bellacher Weiher.

Bellacher Weiher, 16.3.2016 (Nikon D750 / NIKKOR 70-200mm / f/2.8, 75mm / 1/80 / f/5.6 / ISO 800)

 

 

 

 

2 x JA zur Altersreform 2020

 

2017-07-05-Icon-AV2020-DE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

JA ZUR ALTERSVORSORGE 2020

Abstimmung vom 24. September 2017: Mit der Rentenreform «Altersvorsorge 2020» werden die Renten gesichert und unser solidarisches und wichtigstes Sozialwerk, die AHV, wird endlich massgeblich gestärkt.

ENDLICH FORTSCHRITTE BEI DER AHV

Erstmals seit 42 Jahren werden die AHV-Renten real erhöht. Damit wird der wichtigste Pfeiler unseres Sozialstaats, der für einen Ausgleich zwischen den Generationen sowie zwischen den Superreichen und dem Rest der Gesellschaft sorgt, endlich gestärkt. Die Erhöhung der AHV-Renten ist vor allem auch für Frauen wichtig, weil sie von der solidarisch finanzierten AHV besonders stark profitieren. Für 500‘000 erwerbstätigen Frauen, die heute nur bei der AHV versichert sind und keine Pensionskassenrente erhalten, ist das eine überfällige Rentenerhöhung.

FINANZIERUNG DER AHV WIRD GESICHERT

Wegen der «Babyboomer» steigt die Zahl der Rentnerinnen und Rentner vorübergehend stark an. Eine Zusatzfinanzierung sorgt dafür, dass die AHV bis mindestens 2030 finanziert ist. Eine Milliarde wird jährlich der AHV zufliessen, ohne dass wir mehr bezahlen müssen: 0,3 Mehrwertsteuer-Prozente, die heute für die IV erhoben werden, fliessen ab 2018 in die AHV. 2021 kommt es zu einer bescheidenen Anhebung von 8 auf 8,3%. Auch die Erhöhung der Lohnabgaben für die AHV-Erhöhung fällt tief aus: Für Arbeitgeber und Arbeitnehmer steigen sie um je 0,15%.

HÖHERE PENSIONSKASSENRENTEN FÜR FRAUEN

Die Pensionskassenrenten der Männer sind heute im Schnitt dreimal so hoch wie jene der Frauen. Dank der Reform können die Frauen aufholen, denn Teilzeitarbeit wird künftig in den Pensionskassen besser versichert. Die stossende Rentenungleichheit in der zweiten Säule wird so reduziert. Dafür müssen zwar viele Arbeitnehmerinnen mehr Pensionskassen-Beiträge bezahlen. Die Arbeitgeber bezahlen aber mindestens die Hälfte der Beiträge und unter dem Strich erhalten die betroffenen Frauen eine deutlich höhere Rente als heute.

RENTENANSPRUCH BEI STELLENVERLUST

Ältere Arbeitnehmende werden bei Stellenverlust vor der Pensionierung (ab 58) nicht mehr wie heute aus der Pensionskasse ausgeschlossen. Auch wenn sie keine neue Stelle finden und keine Beiträge mehr bezahlen, muss ihnen künftig die letzte Pensionskasse eine Rente bezahlen. Die Zeiten sind damit vorbei, wo die Betroffenen gezwungen werden das Kapital zu beziehen und es oft gar bereits vor dem Pensionsalter anzuzapfen.

FLEXIBLERE PENSIONIERUNG WIRD ERLEICHTERT

AHV- und Pensionskassenrenten können heute nur komplett bezogen werden. Wer nicht bis zum ordentlichen Pensionsalter voll arbeiten kann, hat Schwierigkeiten, schrittweise in Pension zu gehen. Neu können Teilrenten mit einem reduzierten Arbeitspensum kombiniert werden. Zudem wird die AHV-Rente bei einem Vorbezug weniger stark gekürzt.

 

Parteitag SP Amtei Solothurn-Lebern vom 11. September 2017

„Es war ein voller Erfolg“

So eröffnete der Präsident der SP Amtei Solothurn-Lebern, Philipp Jenni, den Parteitag im Forsthaus in Riedholz, und blickte auf die Kantonsratswahlen 2017 zurück.
Die SP Amtei Solothurn-Lebern gewann an den Kantonsratswahlen einen Sitz dazu und hat nun fünf Sitze im Kantonsrat.

Es sind dies:
Remo Bill, Grenchen (neu)
Angela Kummer, Grenchen (bisher)
Franziska Roth, Solothurn (bisher)
Anna Rüefli, Solothurn (bisher)
Mathias Stricker, Bettlach (bisher)

Im zweiten Teil wurden die Anwesenden über das geänderte Jagdgesetz durch Obmann Walter Frei vom Hegering Leberberg umfassend informiert.

Bei einem Glas Wein und einer feinen Bratwurst klang der gelungene Parteitag aus.

SP BELLACH / GRÜNE SIND GEMESSEN AM STIMMENANTEIL WAHLSIEGERIN DER GEMEINDERATSWAHLEN 2017 VON BELLACH.

Die SP Bellach / Grüne (Liste 3) konnten an den Gemeinderatswahlen vom 2. Juli 2017 ihren Stimmenanteil um 5% gegen über den Wahlen 2013 steigern.

2017_Titelseite Wahlprospekt SP Grüne

Heli Schaffter, Martin Röthlisberger und Felix Glatz-Böni wurden wiedergewählt.

Stimmenanteil der Parteien von Bellach.
SP/Grüne 26,64%, die FDP 39,14%, CVP 13,90% und SVP 20,31% Stimmenanteil.

Die detaillierten Wahlresultate können auf der Homepage der Gemeinde Bellach eingesehen werden:
Link zu den Wahlresultaten Gemeinderatswahlen 2017

Gemeinderatswahlen Bellach, 2. Juli 2017

Liste 3 SP und Grüne Bellach

Liebe Bellacherinnen und Bellacher

Wir engagieren uns für:
— ein lebenswertes «Bäuch» für alle!
— ein vielfältiges Vereinsleben
— gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr
— gute Rahmenbedingungen für KMU und Gewerbe
— Erhaltung der Naturschönheiten von Bellach
— eine aufgeschlossene Schule
— bezahlbare Tagesstruktur
— eine gute Infrastruktur für alte Menschen
— Integration von Neuzugezogenen
— Vernetzung mit anderen Gemeinden

2017_Titelseite Wahlprospekt SP Grüne 2017_Wahlprospekt_SP_Grüne 2017_Dank Wahlprosepkt SP Grüne

Wasserversorgung Bellach

Vier Parteien von Bellach (CVP, Grüne, SP und SVP) luden auf Initiative der CVP die Bevölkerung am Donnerstag, 18. Mai 2017 zur Besichtigung der Wasserversorgung in Bellach ein.
Unter fachkundigen Führung unserer Brunnenmeisters, Simon Stüdeli, wurden die Anwesenden in die Geheimnisse der Wasserversorgung eingeführt.

Simon Stüdeli (Brunnenmeister)
Nach der Begrüssung der 30 Interessierten durch André Schneeberger (Präsident CVP) ging es zu der Quelle Römersmatt, wo am Donnerstagabend 1000 Liter pro Minuten frisches und kristallklares Quellwasser in die „Brunnstube“ fliessen.
20170518_165329268_iOSWasser ist das meist kontrollierte Lebensmittel in der Schweiz, wie Simon Stüdeli erläuterte.

20170518_165726355_iOS

20170518_165729657_iOS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Pumpwerk Römersmatt sahen wir, wie das glasklare Quellwasser ins Reservoir strömt.

20170518_173021684_iOS

20170518_171615271_iOSOben stehend eine Grafik, welche aufzeigt wieviele Liter Wasser pro Tag und Einwohner im Durchschnitt verbraucht werden.

20170518_174636367_iOSAnschliessend ging es zum Busweideplatz auf dem Hubel. Dort werden in der Nacht die beiden Becken mit dem aufbereiteten Wasser gefüllt um die Bellacher Bevölkerung mit frischem Wasser in Topqualität zu versorgen.
Vielen Dank Simon Stüdeli (Brunnenmeister) für die kompetente Ausführungen.

Rosen zum Mutter SP Bellach 13 Mai 2017

Die SP Bellach verteilte am 13. Mai 2017 traditionsgemäss Rosen zum Mutter vor dem Coop in Bellach.

2017_05_13_Martin Roethlisberger_Muttertagsrosen SPBellach Coop Bellach 13.5.2017_00001

v.l.n.r. Lukas Rätz, Shabbir Cheema, Fredy Wyss, Irène Rechsteiner Kruse, Heli Schaffter (auf dem Bild fehlt Benjamin Kradolfer)

2017_05_13_Martin Roethlisberger_Muttertagsrosen SPBellach Coop Bellach 13.5.2017_00002

v.l.n.r. Lukas Rätz, Shabbir Cheema, Irène Rechsteiner Kruse, Felix Glatz-Böni, Martin Röthlisberger, Heli Schaffter (auf dem Bild fehlt Benjamin Kradolfer)

2017_05_13_Martin Roethlisberger_Muttertagsrosen SPBellach Coop Bellach 13.5.2017_00007

Silvia Fröhlicher im Gespräch

2017_05_13_Martin Roethlisberger_Muttertagsrosen SPBellach Coop Bellach 13.5.2017_00009

v.l.n.r. Shabbir Cheema, Irène Rechsteiner Kruse, Heli Schaffter, Felix Glatz-Böni, Silvia Fröhlicher, Martin Röthlisberger, Lukas Rätz, (auf dem Bild fehlt Benjamin Kradolfer)